Außerirdische von Virenschreibern provoziert

Enterprise

Irdische Lebensformen, die auf Botschaften der Außerirdischen scharf sind, hat der Windows-Virus Sundor.A im Visier.

Irdische Lebensformen, die auf Botschaften der Außerirdischen scharf sind, hat der Windows-Virus Sundor.A im Visier. Erst kürzlich hatte das US-Unternehmen MindComent unter den der Ergänzung mit kosmischer Intelligenz Bedürftigen mit der Ankündigung für Furore gesorgt, Blogs ins All zu schießen.

Die Außerirdischen haben bereits geantwortet, macht jetzt Sundor.A seine Empfänger glauben. “I’m the alien. Have a happy week. I liked your computer”, heißt es in einem Word-Dokument, das als Anhang einer E-Mail verschickt wird. Der angebliche E.T. schickt auch ein Passbild mit.

Das ist das Freundlichste, was von Sundor.A zu bekommen ist – dann bricht der Krieg der Welten los. Der ‘Außerirdische’ führt sich irdisch rüpelhaft auf und löscht Dokumente und Programme. Zudem setzt er die Sicherheitssoftware außer Gefecht.

Möglichweise öffne die Malware eine Hintertür für weitere Attacken, sagte Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos, in britischen Medien. Bislang sei Sundor.A gering verbreitet, da er kein Massen-Mailing-Virus sei. Dennoch sei er gefährlich, weil ihn einige Anwender für ein Spiel halten und weiter verschicken könnten.

Die Außerirdischen – die ja per Blog über den Virus informiert werden – dürften alles andere als erfreut sein. Wird ihr guter Name doch von einer niederen Intelligenz für kriminelle Zwecke missbraucht. “Wir raten dringend, unsere Alien-Nachbarn nicht zu provozieren”, hatte der MindComent-Chef noch gewarnt…