Dell bringt Luxus-Schnittchen in Desktop-Markt

EnterpriseSoftware

Dell Computers will auch Kunden ansprechen, die mehr wollen, als der kalifornische Hersteller bislang bietet.

Dell Computers will auch Kunden ansprechen, die mehr wollen, als der kalifornische Hersteller bislang bietet. Dafür soll eine neue Produktlinie sorgen, die vom Können her über den Linien ‘Dimension’ und ‘Inspirion’ angesiedelt ist und noch keinen Namen trägt. Ferner rüstet der Anbieter seine ‘Optiplex’-Reihe nach.

Die neue Linie kommt im Herbst dieses Jahres und umfasst sowohl Desktop-PCs als auch Notebooks, die zwischen 1200 und 3500 Dollar kosten sollen. Der Hersteller verweist darauf, dass dies die neue High-end-Klasse bei Dell sei. Sie sei, durchaus auch im Endverbraucherbereich, eine Antwort auf Kundenwünsche nach mehr Leistung und stärkeren Prozessoren.

Im reinen Business-Umfeld wartet die Firma mit Zuwachs für die ‘Optiplex’-Reihe auf. Die Geräte ‘GX620’ und ‘GX520’ verfügen über einen i945G-Chipsatz von Intel und als eine Art von Sicherheitsausweis die Technik Trusted Platform Module (TPM), wie sie von der ‘Latitude’-Reihe der Dell-Notebooks bekannt ist. Die PCs sind in vier Gehäusevarianten und mit verschiedener Ausstattung zu haben. Sie sollen künftig auch die kürzlich vorgestellten Dual-Core-Chips von Intel verkraften und sind nach Angaben des Herstellers heute schon für die Windows-Generation von morgen (Longhorn) gewappnet.