Firefox 2.0 kommt erst 2006

EnterpriseSoftware

Die Entwickler des Mozilla-Projekts haben eine aktualisierte Roadmap für den Firefox veröffentlicht – und die besagt, dass sich künftige Versionen deutlich verschieben werden.

Die Entwickler des Mozilla-Projekts haben eine aktualisierte Roadmap für den Firefox veröffentlicht – und die besagt, dass sich künftige Versionen deutlich verschieben werden. Demnach soll der Firefox 2.0 nicht mehr wie ursprünglich geplant noch in diesem Jahr erscheinen, sondern erst 2006. Ein konkreter Zeitpunkt wurde bislang nicht veröffentlicht.

Entscheidend für die neue Roadmap dürfte die Verspätung des Firefox 1.1 sein. Dieser wird derzeit entwickelt und deutlich mehr Features aufweisen als ursprünglich geplant, die Browser-Version soll im Juli erscheinen. Danach ist dann für längere Zeit kein größerer Versionssprung vorgesehen, nennenswerte Änderungen sollen dann erst wieder in die Version 1.5 einfließen.

Eine Verzögerung der Roadmap hat sich bereits seit Monaten abgezeichnet, insofern ist die jetzige Änderung wohl nur eine Anpassung an die Realitäten der Browser-Entwicklung. Einen ersten Einblick in die für Firefox geplanten Features bietet das Mozilla Wiki – hier wird aber voraussichtlich noch einiges dazu kommen.