Sommer, Sonne, Open Source: Google bietet Ferienjobs

Management

Studenten machen Ferienjobs für 5 Euro die Stunde und verrichten dabei meistens Arbeiten, die sie nicht wirklich weiterbringen in ihrem Leben – Google hat sich jetzt etwas ausgedacht.

Studenten machen Ferienjobs für 5 Euro die Stunde und verrichten dabei meistens Arbeiten, die sie nicht wirklich weiterbringen in ihrem Leben. Die Betreiber der Suchmaschine Google haben sich jetzt etwas ausgedacht, dass deutlich mehr Geld bringt, ein brauchbares Praktikumszeugnis und eine Menge Erfahrung in Sachen Open Source.

Unter dem Programmnamen ‘Summer of Code’ können Studenten in der ganzen Welt entweder an Projekten mitarbeiten, die diverse ‘Open Source’-Organisationen für diesen Sommer geplant haben oder selbst neue Software entwickeln. Wer es schafft, ein Projekt bis zum Ende der Ferien erfolgreich abzuschließen, dem winken 4500 Dollar. Als Ideengeber mit dabei sind unter anderem die Open-Sourcer Apache Software, Fedora, FreeBSD, die Gnom Foundation, KDE und Samba.

Open Source sei eine der interessantesten und effektivsten Fortschritte überhaupt, heißt es in der Ankündigung bei Google. Außerdem sei doch auch die Vorstellung, etwas zu schaffen, von dem alle anderen dann profitieren können, ziemlich sexy.