TK-Lösung für den Mittelstand

EnterpriseSoftware

Avaya-Tenovis hat eine neue Version von ‘Integral 5’ – einer Kommunikationslösung für kleine und mittelständische Unternehmen – auf den Markt gebracht.

Der TK-Anbieter Avaya-Tenovis hat eine neue Version von ‘Integral 5’ – einer Kommunikationslösung für kleine und mittelständische Unternehmen – auf den Markt gebracht. Anwender der IP-Version von ‘Integral 5 R2.2’ können jetzt ein Softphone anschließen. Zudem können analoge Endgeräte wie Fax und schnurlose Telefone  im lokalen Netzwerk an entfernten Standorten betrieben werden.

Mit dem neuen Release sind auch GSM-Mobiltelefone in das Netzwerk integrierbar, heißt es. Handys werden dabei zu Nebenstellenapparaten, Funktionen wie Konferenz, Rückfrage und Weiterverbinden sind auch von unterwegs nutzbar. Die Mitarbeiter sind unter einer einzigen Telefonnummer erreichbar – unabhängig davon, wo sie unterwegs sind.

Der integrierte Sprachspeicher von Integral 5 R2.2 kann laut Hersteller von den Anwendern einfach konfiguriert werden. Ansagen sind in bis zu sieben Sprachen möglich. Für die Cebit 2006 kündigte Avaya-Tenovis derweil ‘Integral 5 R2.3’ an. Geplant ist unter anderem eine Unterstützung von Bluetooth und von Presence Management.