Eine neue Generation von Kreditkarten ist in Arbeit

CloudEnterpriseServer

Hitachi, MasterCard, Keycorp und Oak Hill Venture Partners gründen ein Joint Venture für Smart Cards.

Hitachi, MasterCard, Keycorp und Oak Hill Venture Partners gründen ein Joint Venture für Smart Cards. Das sind Karten mit einem eingebauten Mikroprozessor und Speicher, über die sich beispielsweise Finanztransaktionen authentisieren lassen. Zudem sind diese Speicher sicherer als die Magnetstreifen der herkömmlichen Bankkarten.

Die Karten des neuen Unternehmens werden auf dem Betriebssystem Multos basieren, das eine Vielzahl von Anwendungen unterstützt. So lassen sich über die Mikroprozessoren zum Beispiel Sicherungen mit biometrischen Daten auf herkömmlichen Karten umsetzten.

Hitachi will den Markt rund um Karten der neuen Generation massiv angehen. Dabei hat der Japanische Technologie-Multi auch Schreib- und Lesegeräte im Auge. Bis 2009 will die Firma 570 Millionen Euro in dieser Sparte umsetzen. An dem neuen Unternehmen hält Hitachi mit rund 2 Millionen Euro 18 Prozent. MasterCard fallen 20 Prozent zu. Die australische Keycorp ist ebenfalls mit 18 Prozent beteiligt. Die restlichen 44 Prozent übernehmen Oak Hill Venture Partners.