US-Markt für VoIP wächst – auf dem Papier

EnterpriseMobile

Die Wachstumszahlen für die Technik Voice over IP (VoIP) lesen sich wie ein Märchen: auf das 18-Fache soll das Marktvolumen allein in den USA bis 2009 wachsen.

Die Wachstumszahlen für die Technik Voice over IP (VoIP) lesen sich wie ein Märchen: auf das 18-Fache soll das Marktvolumen allein in den USA bis 2009 wachsen. Von jetzt 1,24 Milliarden Dollar auf dann 23,4 Milliarden Dollar, das ergab eine Studie von Infonetics Research. Doch der Studienautor selbst rät dazu, diese Zahlen mit Vorsicht zu genießen, weil die TK-Firmen, auf deren Angaben sich die Prognose stützen muss, ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen von VoIP verkaufen und teilweise technisch noch gar nicht soweit sind.

Dabei sieht Infonetics-Analyst Kevin Mitchell es als ein US-Problem an, dass sich Kabelfirmen und Energieversorger jetzt erst unter verschiedenen Marketing-Formeln wie ‘Digital Phone’ in den eigentlichen VoIP-Markt einbringen. Sie werden aber wegen dieser unterschiedlichen Begrifflichkeiten noch nicht zum VoIP-Markt gezählt. Außerdem bieten seiner Einschätzung nach viele Kabelbetreiber auf regionaler Ebene VoIP-Leistungen über veraltete Technik wie TDM an. Time Division Multiplexing erlaubt die Zusammenfassung einzelner Datenströme bei der Übertragung in einen einzigen Strom. Dieser wird beim Empfänger im Moment der Terminierung wieder entflochten. Das erhöht die Bandbreite zwar etwas, aber nicht genug für ein zukunftssicheres VoIP.

Die TK-Branche ist nach Mitchells Ansicht nicht so weit wie sie sein könnte. Die Versorgung mit Glasfaser ist eine der Grundvoraussetzungen für VoIP im Massenmarkt. Aber der Ausbau ist dort noch auf einer niedrigen Stufe. Er hält es für wahrscheinlich, dass die großen TK-Firmen der USA wie Verizon und Qwest bei der Umsetzung von Diensten von den IP-Telefonie-Pionieren lernen können und sollten. Er hat allerdings Skype, die ehemals luxemburgische Firma für IP-Telefonie, in seiner Betrachtung nicht berücksichtigt. Derzeit werden dort 60 Millionen Abonnenten weltweit gezählt.