Kabel Deutschland wird VoIP-Anbieter

EnterpriseMobile

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland steigt jetzt auch in großem Stil in das Geschäft mit den Internettelefonaten ein.

Der Druck auf die Festnetzanbieter wird immer stärker. Nicht nur, dass ständig neue VoIP-Provider auf den Markt drängen – jetzt steigt auch der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland in großem Stil in das Geschäft mit den Internettelefonaten ein. Das Unternehmen hat etwa 10 Millionen Kunden.

Anfang Februar hatte Kabel Deutschland in Leipzig ein Pilotprojekt gestartet. Dabei wurde getestet, wie viele Kunden für das Internet-Telefonieren per Fernsehkabel zu begeistern sind. “Die Verkaufszahlen in Leipzig haben unsere Erwartungen mehr als erfüllt”, sagte jetzt Christian Dahlen, Leiter der Internetaktivitäten von Kabel Deutschland, der Financial Times Deutschland.

Deshalb werde das Unternehmen bis Ende 2005 in allen Städten, in denen das Kabelnetz bereits Internet-fähig sei, VoIP-Lösungen anbieten. Beim Ausbau dieses Angebots habe Kabel Deutschland neben den Ballungszentren auch die mittelgroßen Städte im Visier. Dort sei das DSL-Netz wegen der geringen Kundenzahl noch nicht stark ausgebaut.

Kabel Deutschland folgt mit seinem VoIP-Angebot den kleineren Konkurrenten Ish und Kabel Baden-Württemberg. Die haben die Internettelefonate bereits im Angebot.