Schily eröffnet Institut für Internet-Sicherheit

Management

Die Fachhochschule Gelsenkirchen hat ein Institut für Internet-Sicherheit gegründet – zur offiziellen Eröffnungsfeier am 19. Mai reiste Bundesinnenminister Otto Schily an.

Die Fachhochschule Gelsenkirchen hat ein Institut für Internet-Sicherheit gegründet. Das Institut gehört zum Fachbereich Informatik, Direktor ist Norbert Pohlmann. Pohlmann berät die Bundesregierung – zur offiziellen Eröffnungsfeier am 19. Mai reiste Bundesinnenminister Otto Schily an.

Zu den angebotenen Leistungen gehören Benchmarking, Beratung, Studien und Penetrationstests. Forschungsschwerpunkte des Institutes sind E-Mail-Sicherheit, IP Telefonie, Trusted Computing und Web Service-Sicherheit. Zudem arbeiten die Gelsenkirchener Wissenschaftler an einem ‘Internet-Statistik-System’. Das soll “sicherheitsorientierte Informationen” wie Profile, Statistiken und Vorhersagen auswerten, um auf Internet-Bedrohungen schnell reagieren zu können.

“Das Internet bietet das Potenzial, Geschäftsprozesse schneller abzuwickeln und neue Geschäftsfelder zu erschließen”, hieß es von Pohlmann. Das Institut entwickele Lösungen, die die Verlässlichkeit dieses Mediums erhöhten. “Das Versenden von Spams, das Verbreiten von Computer-Viren und der Diebstahl von Passworten beim Internet-Banking müssen unterbunden werden.”