Symantec mit Lösung für Patch Management

EnterpriseSoftware

Um mittleren und großen Unternehmen das Patch Management und die Verwaltung der einzelnen Prozesse zu erleichtern, hat Symantec jetzt einen ‘LiveState Patch Manager’ auf den Markt gebracht.

Um mittleren und großen Unternehmen das Patch Management und die Verwaltung der einzelnen Prozesse zu erleichtern, hat Symantec jetzt einen ‘LiveState Patch Manager’ auf den Markt gebracht. Die Lösung erhöht nach Angaben des Herstellers die Widerstandsfähigkeit von Clients, indem es die Systeme eines Unternehmens eigenständig scannt und Patches installiert. Sicherheitslücken könnten so reduziert werden.

Die Software durchsucht ein System nach installierten, fehlenden und verfügbaren Sicherheitspatches von Microsoft – die entsprechenden Flicken können dann beispielsweise via LAN, per Mobilfunkverbindung oder Satelliten- oder Einwahlverbindung installiert werden. Der LiveState Patch Manager kann sowohl im einzelnen als auch im Rahmen eines unternehmensweiten Sicherheits- und Konfigurationsmanagements eingesetzt werden.

Die Lösung baut auf der LiveState-Architektur von Symantec auf und nutzt die gleiche Datenbank wie LiveState Delivery. “Angesichts der zunehmenden Zahl von Sicherheitslücken und deren immer schnellerer Verbreitung wird den Unternehmen schmerzlich bewusst, welche Folgen es für ihre Geschäftstätigkeit haben kann, wenn sie das Patch Management vernachlässigen”, so der zuständige Symantec-Manager Thom Bailey.