Neun Jahre altes Mädchen wird zertifizierter Microsoft Professional

Enterprise

Arfa Karim aus Pakistan  wurde entsprechend publikumswirksam geehrt und bekam einen Computer geschenkt.

Ein pakistanisches Mädchen dürfte mit neun Jahren einer der jüngsten Microsoft Certified Professionals (MCP) weltweit sein. Arfa Karim aus Multan kann damit beanspruchen, zumindest in Pakistan die jüngste MCP zu sein. Die Dame wurde entsprechend publikumswirksam geehrt, bekam einen Computer geschenkt und wurde vergangene Woche dem Microsoft-Chef Bill Gates vorgestellt.

Nur Disneyland habe sie mehr beeindruckt, erklärte sie nach dem Treffen. Microsoft hat das junge Talent jetzt in einer speziellen Auswahlgruppe mit der Begründung aufgenommen, dass es “nur wenige Certified Professionals in der Welt gebe, die jünger als zehn Jahre sind”.

Bei so viel Ruhm und Ehre für Pakistan darf natürlich der neidige Blick aus Indien nicht fehlen. Die Nation auf dem Subkontinent beansprucht mit Mridul Seth den Titel für den jüngsten Microsoft-Fachmann. Der habe bereits mit acht Jahren erfolgreich eine Microsoft-Business-Anwendung implementiert. 

Um diese Zertifizierung zu erhalten, müssen sich die Kandidaten Tests unterziehen, die von unabhängigen Instituten durchgeführt werden. “Dieses Examen bietet ein verlässliches und aussagekräftiges Maß für technische Professionalität und Expertise”, beschreibt Microsoft sein Zertifizierungsangebot. Zertifizierungen werden für verschiedene Bereiche und Produkte angeboten, wie etwa Sicherheit unter Windows 2000 oder Datenbankadministration für SQL-Server. Altersbeschränkungen sieht das Softwareunternehmen offenbar nicht vor.