Sun tanzt den Tarantella

EnterpriseSoftware

Sun Microsystems wird Tarantella, einen Spezialisten für Infrastruktur-Software, für etwa 25 Millionen Dollar übernehmen, wie beide Unternehmen gemeinsam mitteilen.

Sun Microsystems wird Tarantella, einen Spezialisten für Infrastruktur-Software, für etwa 25 Millionen Dollar übernehmen, wie beide Unternehmen gemeinsam mitteilen.  Tarantellas Produkte sind mit den Lösungen von Citrix vergleichbar. Das Unternehmen kommt jedoch ursprünglich aus der Unix-Welt.

Sollten Anteilseigner und Regulierungsbehörden dem Kauf zustimmen, könne die Übernahme bereits im ersten Quartal des Sun-Geschäftsjahres 2006 abgeschlossen sein. Wie Sun erklärte, seien dies jedoch Projektionen, die so nicht notwendigerweise eintreffen müssen.

Für Suns Utility-Ansatz und auch für das Unternehmens-Motto ‘The Network is the Computer’ würde die Übernahme durchaus Sinn machen. Mit der Tarantella-Produkt-Familie Secure Global Desktop kann vom Handheld über den Laptop bis hin zum normalen PC über einen Web-Browser auf serverseitige Anwendungen, Informationen oder Dokumente zugegriffen werden. Die Software ist auch in heterogenen Umgebungen einsetzbar.

Mit der Übernahme könnten auch IBM und Sun näher zusammenwachsen. Im Winter 2004 hatte Tarantella eine Vertriebspartnerschaft mit Big Blue bekannt gegeben. IBM sollte Tarantellas ‘Secure Global Desktop’ bei Kunden vermarkten, die Linux in einer Thin Client-Architektur einsetzten.