Brightpoint vertreibt Firewall für Smartphones

EnterpriseSoftware

Der Mobilfunk-Distributor Brightpoint hat sich die globalen Vertriebsrechte für die erste Firewall für Windows-basierte Smartphones und Handhelds gesichert.

Der Mobilfunk-Distributor Brightpoint hat sich die globalen Vertriebsrechte für die erste Firewall für Windows-basierte Smartphones und Handhelds gesichert. Ci-fire von Concept04 ist ab August dieses Jahres zunächst in Europa und später weltweit verfügbar. Brightpoint vertreibt Ci-fire ausschließlich über Mobilfunkunternehmen und Reseller.

“Bei Anwendern herrscht häufig die falsche Vorstellung, ein PDA oder ein Smartphone bräuchte keine Firewall, oder mit einem Virenscanner wäre die Gefahr gebannt”, so Concept04-Geschäftsführer Frank Vossmüller. “Mobile Endgeräte sind jedoch über Hotspots, WLAN, Bluetooth und selbst über Virtual Private Networks einer hohen Gefahr ausgesetzt und die Daten somit nur mit einer Firewall zu schützen.”

Nach Angaben von Brightpoint bietet Ci-fire mobilen Endgeräten denselben Schutz, wie er für PCs und Server bereits Standard ist. In die Sicherheitslösung seien eine Firewall mit IP-Paketfilter und Application Gateway integriert – damit ließen sich Angriffe über Bluetooth, WLAN, GPRS und UMTS abwehren. Sowohl die Firewall als auch die integrierten Module wie Virenscanner und Content Filter lassen sich über eine grafische Benutzeroberfläche konfigurieren.