Akamai drückt aufs Gaspedal

EnterpriseSoftware

Der Hosting-Anbieter Akamai hat ‘Web Application Accelerator’ – einen Managed Service zur Beschleunigung von webbasierten Anwendungen – freigeschaltet.

Der Hosting-Anbieter Akamai hat ‘Web Application Accelerator’ – einen Managed Service zur Beschleunigung von webbasierten Anwendungen – freigeschaltet. Unternehmen können damit Anwendungen wie B2B-Umgebungen, Kundenportale oder Kollaborationsplattformen über die Akamai-Server-Plattform ausliefern. Der Hosting-Anbieter verspricht eine gesteigerte Performance und erhöhte Verfügbarkeit.

Andere Lösungen für die Optimierung webbasierter Anwendungen – etwa auf der Basis von Appliances – erforderten die Implementierung und die Instandhaltung neuer Hardware, hieß es. Dagegen nutze Web Application Accelerator die in 69 Ländern installierte Akamai-Server-Plattform und könne so schnell aktiviert werden. Dazu bedürfe es lediglich einer einzigen DNS-Änderung (Domain Name System).

Im Service werde unter anderem die Technik ‘Content Prefetching’ eingesetzt. Diese sei in der Lage, während der Auslieferung der Seite die eingebetteten Objekte schon vorab vom Origin-Server anzufordern. Die Sicherheit der Anwendung sei durch die SSL-Übertragung, die Verwendung von Zertifikaten und Features wie ‘Access Control’ gewährleistet. Mittels flexibler Caching-Technologie würden kundenspezifische Regeln für das Speichern dynamischer Seiten angewendet.