SGI stemmt Workstation auf den Itanium

CloudEnterpriseServer

Silicon Graphics hat jetzt eine neue Workstation auf Basis der Itanium-CPU von Intel im Angebot und ist damit der einzige Workstation-Hersteller mit einem Angebot für den Itanium.

Silicon Graphics hat jetzt eine neue Workstation auf Basis der Itanium-CPU von Intel im Angebot. Vor wenigen Monaten hatte sich Hewlett-Packard von seinen Workstation-Plänen für die Intel-Architektur verabschiedet, mit dem Argument “Itanium ist ein Server-Chip”. Damit ist SGI der einzige Workstation-Hersteller mit einem Angebot für den Itanium.

Die neuen Arbeitstiere von SGI kosten zwischen 8500 und 39.000 Dollar, und mit ein bis zwei Prozessoren können sie bis zu 24 GB Memory adressieren. Mit dem kleinen Formfaktor der Prism-Serie eigne sich der Rechner auch für kleine Räume, heißt es vom Hersteller.

Mit dem Itanium frischt SGI sein Angebot der MIPS-Workstations auf. Hier kommt das Betriebssystem Irix zum Einsatz. Die Itanium-Systeme hingegen kommen mit einer Linux-Installation.