Voice over IP ohne Voice

Enterprise

Der Voice-over-IP-Hersteller Skype hat jetzt eine Beta-Version der beliebten Telefon-Software für Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Mobile veröffentlicht.

Der Voice-over-IP-Hersteller (VoIP) Skype hat jetzt eine Beta-Version der beliebten Telefon-Software für Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Mobile veröffentlicht. Ein kleines Detail lässt die Testversion jedoch noch vermissen: Die Entwickler haben die Sprach-Funktionalitäten deaktiviert.

Ein Mitarbeiter von Skype hatte in einem Forum die Pläne des Unternehmens mitgeteilt. Demnach seien “die Netzwerkverbindungen der derzeit erhältlichen Smartphones noch nicht ausreichend, um Skype-Telefon-Verbindungen zu ermöglichen”. Auch die Prozessoren hätten für den Sprachdienst nicht genug Power.

Statt dessen können die Beta-Tester die Instant-Messaging-Funktionen der Software nutzen. “Wir arbeiten an der Netzwerkauslastung in den kommenden Versionen”, heißt es aus der Luxemburger Konzernzentrale. Offenbar ist der Peer-to-Peer-Ansatz der IM-Software nicht ganz trivial. Ist diese Hürde genommen, kann man auch wieder mit Smartphones telefonieren.