Fujitsu gibt WiMax-Chip frei

EnterpriseMobile

Der kabellose Breitbandzugang WiMax scheint immer mehr Wirklichkeit zu werden, jetzt hat auch der Hersteller Fujitsu ein so genanntes System-on-Chip für die Technologie vorgestellt.

Der kabellose Breitbandzugang WiMax scheint immer mehr Wirklichkeit zu werden. Jetzt hat auch der Hersteller Fujitsu ein so genanntes System-on-Chip (SoC) für die IEEE 802.16-Technologie vorgestellt. Der ‘MB87M3400’ soll in Basis- und Client-Stationen implementiert werden.

“Unser Design-Team hat weltweit mit System-Entwicklern zusammengearbeitet, um das Optimum für WiMax-Geräte zu erhalten”, erklärte Keith Horn, Senior Vice President Sales und Marketing von Fujitsu. Der Chip lasse sich in verschiedenen Frequenzbereichen bis zu 11 GHz justieren und verfüge auch über verschiedene Peripherie-Funktionen.

Der MB87M3400 verwendet für die Ver- und Entschlüsselung DES/AES/CCM-Einheiten und ist ab sofort zu jeweils 1000 Stück je 45 Dollar erhältlich. Fujitsu folgt damit dem WiMax-Unterstützer Intel, der vor wenigen Wochen erst mit ‘Rosedale’ eine vergleichbare Lösung vorgestellt hatte.