Niederlande fordern MP3-Steuer

Management

Die Niederlande planen eine Steuer auf MP3-Abspielgerägte, vorgeschlagen hat das Gesetz die ‘Stichting Thuiskopie Vereiniung’, die damit wohl einen Teil illegaler Downloads besteuern will.

Die Niederlande planen eine Steuer auf MP3-Abspielgerägte. Vorgeschlagen hat das Gesetz die ‘Stichting Thuiskopie Vereiniung’, die damit wohl einen Teil illegaler Downloads besteuern will, und es ist durchaus möglich, dass der Vorschlag tatsächlich in Kraft tritt.

Somit könnten Unternehmen, die Tantiemen einsammeln, auch beim Verkauf der Abspiel-Geräte kassieren. In Deutschland werden beispielsweise auch für Minidisks oder CD- oder DVD-Rohlinge GEMA-Gebühren fällig.

Das soll in den Niederlanden jetzt auf alle Geräte ausgeweitet werden, die möglicherweise Material aus illegalen Quellen speichern können, wie etwa den iPod von Apple oder andere MP3-Player, was de facto einer Steuer auf MP3-Spieler gleichkommt.

Diejenigen, die aber ihre Lieder über iTunes legal beziehen, müssten dann für ihre Kopien doppelt bezahlen. Einmal für die Songs im Apple-Store und dann aber auch noch die Steuer für das Abspielgerät. Vorgeschlagen sind ab 2007 3,28 Euro für jedes Gigabyte, was für einen 60 GB-iPod einen Preisaufschlag von etwa 197 Euro bedeuten würde.