Netscape-Gründer Andreesen eröffnet P2P-Dienst

Management

Marc Andreesen, Mitbegründer von Netscape und Co-Autor des Browsers Mosaic, hat zusammen mit Mike Homer, CEO von Kontiki, das ‘Open Media Network’ gestartet.

Marc Andreesen, Mitbegründer von Netscape und Co-Autor des Browsers Mosaic, hat zusammen mit Mike Homer, CEO von Kontiki, das ‘Open Media Network’  (OMN) gestartet. Das ist ein P2P-Dienst, der seinen Nutzern einen freien Online-Zugang zu Filmen, Podcasts, Radio- und TV-Programmen sowie Videoblogs eröffnet. Die Eigentumsrechte der Produzenten würden dabei nicht verletzt, hieß es von OMN.

Die Inhalte seien durch ein Windows-kompatibles ‘Digital Rights Management’ (DRM) geschützt. Die Daten würden auf iPods und PCs übertragen, ab Sommer auch auf einige Handymodelle. Das solle eine ‘Grid Delivery Technology’ bewerkstelligen, die das US-Unternehmen Kontiki zur Verfügung stelle. Diese Technik erlaube es den Anwendern, die ungenutzte Bandbreite anderer Nutzer zur Übertragung von Mediadateien zu verwenden.

Man wolle den P2P-Dienst besonders zur Verbreitung von Inhalten einsetzen, die unter der freien Lizenz ‘Creative Commons’ stehen, hieß es von Andreesen und Homer. In künftige OMN-Versionen solle ein Bezahlsystem für Premium-Content eingebaut werden. Geplant sei zudem, die Inhalte durch die Anwender bewerten zu lassen.