Google testet Werbung in RSS-Feeds

Management

Suchmaschinen-Betreiber Google schiebt jetzt kurz nach der Meldung nicht kontextbezogener Anzeigen eine Ankündigung für Werbung in RSS-Feeds nach.

Suchmaschinen-Betreiber Google – stets bemüht, mehr oder weniger täglich in den Nachrichten zu erscheinen – schiebt jetzt kurz nach der Meldung nicht kontextbezogener Anzeigen eine Ankündigung für Werbung in RSS-Feeds nach. Noch befindet sich das Projekt aber in der Testphase.

Damit will sich der Suchmaschinen-Gigant eine neue Einnahmequelle sichern. Vor allem Blogs werden über ‘Really Simple Syndication’ besucht. Es gibt Schätzungen, wonach rund 98 Prozent des Datenverkehrs in Blogs über RSS verursacht wird. Die unregelmäßigen Updates und Veröffentlichungen lassen RSS geradezu prädestiniert für den neuen Web-Trend erscheinen. Der User braucht nicht mehr eigens jede Webseite anzusurfen, sondern wird automatisch über neue Einträge informiert.

Zusammen mit dem Werbepartner AdSense will Google jetzt erste Werbungen in Feeds auf LonghornBlogs.com implementieren. Weitere Seiten werden dann in den nächsten Wochen hinzukommen. Hier folgt Google dem Beispiel des Konkurrenten Yahoo, der ebenfalls Werbung in RSS-Feeds testet. Wie ein Yahoo-Sprecher erklärte, würde sich das Unternehmen sehr genau das “Werbepotential in diesem Medium betrachten.”