Bea eröffnet Plattform für IT-Architekten

EnterpriseSoftware

Der US-Softwarekonzern Bea Systems hat eine neue Plattform ins Leben gerufen, über die sich IT-Architekten austauschen können.

Der US-Softwarekonzern Bea Systems hat eine neue Plattform ins Leben gerufen, über die sich IT-Architekten austauschen können. Informationen aus der Produktentwicklung, Services, Standards und Best Practices sollen dabei helfen, die Anforderungen innerhalb eines Unternehmens besser zu erfüllen. Zudem können über Arc2Arc auch Case Studies ausgetauscht, Legacy-Systeme integriert und über die Zukunft des IT-Designs diskutiert werden.

Anlass der Initiative sind laut Bea die stark veränderten Aufgaben und Verantwortlichkeiten von IT-Architekten in Firmen, die ihre Infrastrukturen mit Hilfe von SOA (Service Oriented Architecture) besser an die Geschäftsprozesse anpassen wollen. Vor diesem Hintergrund sorgten die IT-Architekten für Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit von Anwendungen – in vielen Fällen würden sie auch die Kommunikation zwischen dem Management und der IT-Abteilung erleichtern.

Gleichzeitig kündigte Bea die Erweiterung des Dev2Dev-Programms für Entwickler an. Neu hinzu gekommen sind Blogs von prominenten Mitgliedern der Gemeinschaft, mehr technischer Content, Wiki Webs und Full Content Syndication. Dev2Dev ziele auf die neue Produktgruppe ‘AquaLogic’ ab, die heterogene IT-Landschaften miteinander verbindet. Im Gegensatz dazu würden andere Entwickler-Communities sich lediglich auf eine Anwendung oder ein bestimmtes Betriebssystem beziehen.