Neuer Trojaner für Mac OS X entdeckt

EnterpriseSicherheit

Das Sicherheitsunternehmen Sophos will einen Trojaner für Apples Betriebssystem Mac OS X entdeckt haben.

Das Sicherheitsunternehmen Sophos will einen Trojaner für Apples Betriebssystem Mac OS X entdeckt haben. Die Malware heißt Cowhand.A und kopiert sich in den Ordner ‘Preferences’.

Zudem greife der Virus auf die Starteinstellungen von Mac OS X zu, hieß es. Damit solle die Malware mit jedem Start des Rechners aktiviert werden. Der Virus öffne eine Hintertür, über die ein Hacker auf das System zugreifen könne.

Sophos hat seine Anti-Viren-Software aktualisiert. Die Verbreitung von Cowhand.A wird gegenwärtig als ‘gering’ eingestuft.

Im Oktober 2004 hatte das Unternehmen vor einem anderen Mac OS X-Virus gewarnt – Renopo. Dieser versuchte, die Firewall zu überwinden und vertrauliche Daten auszulesen.