Nopir.B frisst MP3-Dateien

EnterpriseSicherheit

Musikliebhaber, die ihre Lieblingsmelodien als MP3 sammeln, sollten sich vor einem neuen Internetschädling in Acht nehmen.

Musikliebhaber, die ihre Lieblingsmelodien als MP3 sammeln, sollten sich vor einem neuen Internetschädling in Acht nehmen. Der Windows-Wurm Nopir.B verbreitet sich seit Freitag über P2P-Filesharing-Netze. Der Wurm tarnt sich als Cracking-Software, mit der sich Kopierschutz-Technologien für DVDs austricksen lassen.

Sobald ein Anwender das Programm ausführt, beginnt Nopir-B alle Laufwerke nach MP3- und COM-Dateien zu durchsuchen und diese zu löschen. Um sich selbst zu schützen, deaktiviert Nopir.B den Task-Manager, Registrierungs-Tools und den Zugriff auf die Systemsteuerung. Nach Angaben von Sophos ist der Schädling zwar bislang noch nicht sehr stark verbreitet – Nutzer von P2P-Datenbanken sollten jedoch auf der Hut sein und vor allem die Erkennungsdatenbanken ihrer Antiviren-Software auf den neuesten Stand bringen.

Sophos geht davon aus, dass der Hacker, der Nopir.B programmiert hat, damit Musik-Piraterie anprangern möchte. “Nopir.B zielt auf Anwender, die möglicherweise in Online-Piraterie verwickelt sind, aber er unterscheidet nicht zwischen tatsächlichen Kriminellen und solchen Nutzern, die ihre MP3-Files legal heruntergeladen haben”, so Sophos-Experte Graham Cluley.