Qwest bietet 9,9 Milliarden Dollar für MCI

Management

Das “beste und letzte” Angebot für MCI hat jetzt nach eigener Ansicht Qwest abgegeben.

Das “beste und letzte” Angebot für MCI hat jetzt nach eigener Ansicht Qwest abgegeben. So hat das Telekommunikationsunternehmen ein bereits von MCI abgelehntes Gebot noch einmal um 2,50 Dollar auf 30,40 Dollar pro Anteil erhöht und bietet damit 9,9 Milliarden Dollar für das Nachfolgeunternehmen von Worldcom.

Nach wie vor scheint MCI jedoch eher einen Zusammenschluss mit Verizon zu favorisieren. Verizon sei ein finanziell soliderer Partner und würde langfristig bessere Wachstumsaussichten bieten. Daher hat das MCI-Board vor einiger Zeit bereits ein Angebot von Qwest zurückgewiesen.

Das Unternehmen hat jetzt MCI erneut eine Frist gesetzt, sich zum Angebot zu äußern. Das geht aus einem Schreiben des Bieters an die Securities and Exchange Commission, der amerikanischen Börsenaufsicht hervor. Qwest ist der viertgrößte Festnetzbetreiber in den USA.