AMD liefert erste Dual-Core-Chips

EnterpriseSicherheit

Der Chip-Produzent AMD stellte seine ersten Opteron-Prozessoren mit zwei Kernen für den Einsatz in großen Servern vor.

Kurz nachdem Intel seine ersten Dual-Core Pentiums an Original Equipment Manufacturer (OEM) ausgeliefert hat, hat jetzt AMD wie erwartet nachgezogen. Der Chip-Produzent stellte seine ersten Opteron-Prozessoren mit zwei Kernen für den Einsatz in großen Servern vor. Nach der ursprünglichen Planung sollten die Chips erst im Sommer auf den Markt kommen.

Anders als Intel konzentriert sich AMD mit seinen ersten Dual-Core-Chips zunächst auf den professionellen Einsatz. Zunächst sollen insgesamt sechs Opteron-Prozessoren mit verschiedenen Leistungsmerkmalen auf den Markt kommen. In Unternehmensservern könne die vorhandene Software die Vorteile der neuen Chips sofort nutzen, sagte der Geschäftsführer von AMD Deutschland, Jochen Polster, gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. “Die Architektur des Opteron war von vornherein für zwei Kerne ausgelegt.” Pro Kern verfügen die Server-Chips über 1 MByte L2-Cache, die maximale Leistungsaufnahme soll wie bei den Single-Core-Varianten bei 95 Watt liegen.

Entsprechende Athlon-Prozessoren für Desktop Computer werden im Juni folgen. Mit ‘Athlon 64 X2’ werden die Endverbraucher zunächst bei aufwendigen Arbeiten wie Bild- und Videobearbeitung auf Multimedia-PCs profitieren. Dabei signalisiert das angehängte Kürzel ‘X2’, dass es sich um eine Version mit zwei Kernen handelt. Polster erwartet, dass die Doppelkern-Chips bereits Ende dieses Jahres ein Produkt für den Massenmarkt werden.