Google speichert persönliche Such-Geschichte

EnterpriseNetzwerke

Mit “My Search History” hat Google einen Dienst vorgestellt, mit dem Nutzer ihre Suchanfragen aufzeichnen und ein Jahr lang archivieren können.

Mit “My Search History” hat Google einen Dienst vorgestellt, mit dem Nutzer ihre Suchanfragen aufzeichnen und ein Jahr lang archivieren können. Die gestellten Suchanfragen können via Kalender pro Tag abgefragt werden, auch eine Suche in den Suchanfragen selbst ist möglich. Dabei wird auch angezeigt, welche Links bei der jeweiligen Suchanfrage angeklickt wurden, ein erneutes Durchforsten bleibt dem Nutzer dadurch erspart.

“Wir glauben, dass die User einen Wert darin entdecken, wenn wir ihnen ihre vergangenen Suchanfragen auf Google anbieten”, so Marissa Mayer von Google. Die persönliche Such-Historie werde passwortgeschützt und sicher auf den Servern des Unternehmens hinterlegt. Anwender können die Archivierung der Ergebnisse auch zeitweise unterbrechen und bestimmte Aufzeichnungen gezielt löschen.

Der Dienst bringt aber nicht nur für die Nutzer sondern auch für Google einen konkreten Mehrwert. Denn je mehr Google von seinen Nutzern weiß, desto mehr personalisierte Werbung kann der Suchmaschinenbetreiber verkaufen. Der Dienst steht derzeit als Beta-Version zur Verfügung und ist kostenlos. Voraussetzung ist ein Google-Account, der auch für andere Dienste wie Gmail genutzt werden kann.