ISDN-Leistungen in VoIP/SIP implementiert

EnterpriseSoftware

Der Gerätehersteller AVM und der Serveranbieter Iptelorg haben jetzt ISDN-Leistungen in VoIP/SIP implementiert.

Der Gerätehersteller AVM und der Serveranbieter Iptelorg haben jetzt ISDN-Leistungen in VoIP/SIP (Voice over IP, Session Initiation Protocol) implementiert. Nach Angaben der beiden Unternehmen können die neuen Funktionen ab sofort gebucht werden.

Darunter seien ISDN-Features wie Anklopfen, Dreierkonferenz, Halten einer Verbindung, Rückruf bei Besetzt oder Rufweiterleitung im Netz. Der Anwender könne diese Funktionen über Tastenkombinationen aktivieren.

Dafür werde auf der Anwenderseite AVMs Internet-Telefonielösung ‘Fritz!Box Fon’ benötigt. Zudem sei ein ‘SIP Express Router’ (SER) von Iptelorg notwendig. Dieser bilde bei vielen Providern das VoIP-Rückgrat und vermittle als so genannter ‘Registrar im Backbone’ die Gespräche zwischen den Teilnehmern, hieß es. 

Das Protokoll SIP dient der Steuerung von Multimedia-basierten Internet-Sitzungen. SIP kommt vor allem bei der Internet-Telefonie zum Einsatz, kann aber auch bei der Verteilung anderer Daten verwendet werden. SIP übernimmt dabei die Kontrolle der Initiierung, des Verlaufs und des Abbaus einer Sitzung.