IBM verlegt die Wasserleitung ins Rack

CloudEnterpriseServer

Wasser aus der Leitung von Klimaanlagen sorgt in einer neuen Lösung von IBM für Abkühlung im Serverraum.

Wasser aus der Leitung von Klimaanlagen sorgt in einer neuen Lösung von IBM für Abkühlung im Serverraum. ‘Cool Blue’ nennt sich der ‘Heat eXchanger’ und soll laut Herstellerangaben bis zu 55 Prozent Wärme aus dem Rack abführen können. Energiekosten fielen so um bis zu 15 Prozent geringer aus.

Der Heat eXchanger passt auf die Rückseite von IBM-Racks und richtet sich in erster Linie an Rechenzentren, in denen noch weitere Rechner untergebracht werden sollen, zusätzliche Kühlung aber nicht mehr möglich oder gewünscht ist. Mit der Lösung ließen sich Racks voll ausnutzen, auch dann wenn die Klimaanlage schon an ihre Grenzen stößt. Laut IBM eignet sich das System auch für Server anderer Hersteller.

Einen ersten Referenz-Kunden weist IBM vor. Die HypoVereinsbank sorgt mit dem neuen System für kühle Rechner in seinem Hochverfügbarkeits-Zentrum.  “Der Heat eXchanger ist eine einzigartige Lösung. Sie hat uns die Dichte ermöglicht, die wir angestrebt haben, ohne dabei unsere Kühl-Vorrichtungen oder die Kosten erweitern zu müssen”, erklärte Volker Machmeier, Technischer Direktor. Zudem sei die Tür sehr einfach zu installieren und zu nutzen.