100-jähriger Computer-Student betört die Damenwelt

Enterprise

Mr. Sidney Platt, Brite durch und durch, sieht in seinen 100 Lebensjahren keine Hindernis, sich für einen Computerkurs anzumelden.

Mr. Sidney Platt, Brite durch und durch, sieht in seinen 100 Lebensjahren kein Hindernis, sich für einen Computerkurs anzumelden. Seit rund fünf Jahren besucht er immer wieder Seminare im Havering College in East London. Ein Level 1-Diplom für Spreadsheets, Textverarbeitung und Datenbanken hat er schon, jetzt will er ein Level 2-Zertifikat, für Fortgeschrittene.

Der Fechter und Tennisspieler war zudem bis vor acht Jahren Pilot. Er arbeitete zum ersten Mal in den 80ern auf einem Amstrad-Rechner. “Seitdem habe ich einige wirklich große Veränderungen miterlebt”, meint Platt.

“Ich habe schon eine ganze Reihe von kleinen Kniffen und Tricks gelernt, die nicht viele Menschen kennen”, erklärte der 100-Jährige gegenüber der BBC. Aber es geht ihm nicht ausschließlich um die Welt der IT. “Ich besuche das College sehr gerne, weil ich immer ein liebenswertes Lächeln von den Damen bekomme, außerdem kann ich auf sie mit meinen Computer-Tricks mächtig Eindruck machen.”

Das Geheimnis seines langen Lebens sieht er in regelmäßiger körperlicher Ertüchtigung und vor allem in seiner allmorgendlichen Schüssel Porridge – das sei noch immer “der beste Start in den Tag”. Darüber kann man allerdings geteilter Meinung sein. Für ihn sei sein hohes Alter nichts besonderes, viele Menschen würden so alt, aber “scheinbar gibt es nicht allzu viele 100-jährige Computer-Studenten”.