Die Speicherwelt feiert ihre Zukunft

EnterpriseNetzwerke

Der Branchentreff Storage Networking World offenbart vor allem eines: Speichern ist vielschichtig, umfangreich und schwer zu kategorisieren.

Es ist ein wahrer Rundumschlag, den sich die Storage Networking World (SNW), diesmal in Phoenix, Arizona, leistet. Kaum ein Thema sparen die anwesenden Hersteller und Analysten aus. Noch vor den Klassikern wie Storage Management und Backup stellen sich im Frühjahr 2005 allerdings iSCSI, 4 GBit/s Fibre Channel und Virtualisierung auf.

Aber es wird immer Branchenbeobachter geben, die iSCSI so sehr auf der Überholspur sehen, dass bis 2008 Fibre Channel bloß noch im Rückspiegel auftauchen werde. Ob es tatsächlich so kommt, muss abgewartet werden, jedoch ist Internet-SCSI auch in Phoenix wieder so präsent wie kaum eine andere Technologie. Neuigkeiten gibt es wenig, es dominieren die Demo-Sessions, die auch den letzten Zweifler überzeugen sollen. Viele Ankündigungen sind bereits im Vorfeld passiert, so Microsofts iSCSI Software Initiator 2.0, FalconStors iSCSI-Lösung für Windows Storage Server 2003, der nun auch mit EMC-Komponenten zusammenarbeiten kann, oder zuletzt Decru. Der Storage-Security-Anbieter präsentiert mit der ‘DataFort’ i-Series eine Reihe von Appliances für Datensicherheit in iSCSI-Umgebungen.

Ein erster, richtiger Laufsteg wird die SNW für 4 GBit/s Fibre Channel werden. Viel diskutiert, kann die Technik endlich auch etwas aufweisen, was man Produktpalette nennen könnte. Storagetek zählt zu den Präsentierenden mit dem Festplatten-Array ‘FlexLine FLX380’ auf 4 GBit/s-Basis oder auch Engenio mit dem Controller 6998, auf dem unter anderem die Lösung von Storagetek basiert.

Viele große Hersteller verlegen in der jüngeren Vergangenheit Neuankündigungen gerne auf eigene Messen. Da sei das gezielt interessierte Publikum und ein höheres Kundenpotenzial. Aus diesem Grund verzichten einige ganz auf Veranstaltungen wie die SNW. Ähnliche Argumente hatte man auch vor der Systems 2004 gehört, und warum die Comdex abgesagt worden ist, hängt sicherlich auch ein Stück weit damit zusammen. Nichtsdestotrotz haben sich vereinzelt auch die mächtigen Player etwas für das Branchentreffen aufgehoben.