Bundesweiter VoIP-Notruf gestartet

EnterpriseMobile

Die Kunden des VoIP-Anbieters Sipgate können die Notrufnummern 110 und 112 jetzt über Internet-Telefon erreichen.

Die Kunden des VoIP-Anbieters Sipgate können die Notrufnummern 110 und 112 jetzt über Internet-Telefon erreichen. 112 ist die europäische Feuerwehr-Rufnummer, über 110 kann man in Deutschland die Polizei alarmieren. Die Notrufe stünden automatisch und kostenlos zur Verfügung, eine spezielle Aktivierung sei nicht notwendig, hieß es.

In die Lösung sei auch der so genannte ‘Röchelruf’ eingeschlossen – ein Anruf, bei dem der Geschädigte nicht mehr die Anschrift und den Namen nennen kann. In diesem Fall stelle Sipgate die hinterlegten Daten des Anschlussinhabers bereit. Erfolge ein Röchelruf von einem mobilen Gerät aus, sei das jedoch nicht möglich.

Mit der bundesweiten Notruflösung erfülle man die gesetzlichen Verpflichtungen laut § 108 des Telekommunikationsgesetzes. Der VoIP-Notruf sei umfangreich getestet worden, die Lösung sei seit Mitte 2004 im Raum Düsseldorf erhältlich.

Auch in den USA hatte die ‘Federal Communications Commission’ (FCC) die VoIP-Anbieter dazu verpflichtet, Notruf-Funktionen anzubieten und Ende September 2005 als Deadline gesetzt. Unternehmen wie Skype arbeiten derzeit mit Rettungsdiensten zusammen, um Wege zu finden, wie geografische Daten und die Daten von IP-Netzen verknüpft werden können.