Phisher ködern mit Schnäppchen-Flügen

EnterpriseSicherheit

Die Datendiebe gehen mit einer neuen Masche auf Opferfang – sie locken mit Tickets für Billigflüge.

Die Datendiebe (Phisher) gehen mit einer neuen Masche auf Opferfang – sie locken mit Tickets für Billigflüge. Die Falle wird dabei nicht per E-Mail, sondern über Google gestellt. Das teilte das Sicherheitsunternehmen Panda Software mit.

Gefährdet sind Anwender, die über diese Suchmaschine nach Billigflügen suchen. Sie gelangen auf eine Site, die angeblich günstige Flugtickets anbietet. Die Nutzer werden dazu aufgefordert, persönliche Daten einzugeben, darunter die Kreditkartennummer. Sobald die Angaben gemacht wurden, taucht eine Fehlermeldung auf. Die Transaktion sei fehlgeschlagen, heißt es.

Dann erscheint eine Anleitung, wie man für das Ticket per Zahlungsanweisung bezahlen soll. So werden die Nutzer zweimal abgezockt, sagte Luis Corrons, Director bei Pandalabs, in US-Medien. Diese Form des Onlinebetrugs sei relativ neu. “Der Betrüger kontaktiert nicht direkt den User und bietet ihm etwas zum Kauf an, sondern der User geht auf den Betrüger zu und fragt nach Leistungen. Das vermittelt ein Sicherheitsgefühl”, sagt er.

Nach Angaben von Panda Software wurden die Phishing-Sites mit den Billigtickets bereits vom Netz genommen. Anwender sollten Billigangebote stets mit Vorsicht genießen, hieß es. Bevor man online einen günstigen Flug über eine unbekannte Site kaufe, solle man über den Anbieter weitere Informationen einholen.