Ingram Micro mit neuem Kapitän

EnterpriseSoftware

Kent Foster wird als CEO zurücktreten und seinen Posten an Greg Spierkel abgeben, der bislang President des Unternehmens war.

Ingram Micro, ein wahres Dickschiff unter den drei größten, international aktiven Distributoren, fährt unter neuer Führung. Kent Foster wird als CEO zurücktreten und seinen Posten an Greg Spierkel abgeben, der bislang President des Unternehmens war. Foster wird dem Unternehmen aber, wie aus einer Mitteilung hervorgeht, als ‘Non-executive Chairman’ erhalten bleiben.

Das bedeutet nach Meinung des Boards, dass er beratend eingreifen wird, das tägliche Geschäft aber auf die beiden Nachfolger übergeht. Neben Spierkel rückt schließlich auch Kevin Murai als ehemaliger President nach oben nach. Er wird als Chief Operations Officer das Tagesgeschäft mitbestimmen.

Die jüngste Management-Veränderung kommt zu einem Zeitpunkt, da das Unternehmen große Veränderungen hinter sich hat. Dazu gehörten beispielsweise der Kauf von Tech Pacific und verschiedene neue Programme mit großen IT-Herstellern. Spierkel ist seit acht, Murai seit 17 Jahren an Bord. Sie sind nach Aussagen aus dem Board nach gründlicher interner Suche ausgewählt worden, die höchsten Posten zu bekleiden, die Ingram Micro zu vergeben hat. Radikale Neuerungen sind von ihnen offenbar nicht zu erwarten, da sich die Firma als stabil und effektiv betrachtet.