Kritische Unternehmensdaten über UMTS geliefert

EnterpriseMobile

Das US-Unternehmen Extended Systems bindet mobile Unternehmensanwendungen jetzt auch per UMTS über seine Plattform ‘OneBridge’ an das Backend.

Das US-Unternehmen Extended Systems bindet mobile Unternehmensanwendungen jetzt auch per UMTS über seine Plattform ‘OneBridge’ an das Backend. In den Gebieten, in denen UMTS noch nicht zur Verfügung steht, findet der Datenaustausch über ein anderes Netzwerk statt – beispielsweise über Bluetooth, GSM/GPRS oder WLAN. Die Anwender könnten sich jeweils das optimale Netzwerk heraussuchen, hieß es von Extended Systems.

OneBridge ist eine Plattform zur Portierung von Unternehmensanwendungen auf mobile Umgebungen. E-Mails und Groupware-Daten werden über die Push-Technik auf mobile Geräte übertragen. Die Mitarbeiter können so Informationen aus CRM- oder ERP-Systemen abrufen und Datenbanken abfragen.

Ein schneller Datenaustausch sei für Unternehmen eine essentielle Anforderung, hieß es von Bernhard Hinderer, Geschäftsführer von Extended Systems Deutschland. Zu den wichtigsten Anforderungen der Firmen zählten die Sicherheit und die Skalierbarkeit einer Lösung. UMTS mache kritische Unternehmensdaten schnell und ortsunabhängig verfügbar.