Wenn der Trojaner aus einem böhmischen Dorf stammt

Enterprise

Millionen Computernutzer verstehen nur Bahnhof, auch und gerade dann, wenn man versucht, ihnen wirklich wichtige Dinge nahe zu bringen.

Millionen Computernutzer verstehen nur Bahnhof. Auch und gerade dann, wenn man versucht, ihnen wirklich wichtige Dinge nahe zu bringen. Zum Beispiel ‘Phishing’. Da denken einige noch, “da schreibt einer mein Hobby falsch”, doch dass es sich um eine ernst zu nehmende Gefahr handelt, entgeht mindestens 84 Prozent aller Anwender.

‘Do you speak Geek’ ist der Arbeitstitel einer Studie, die AOL in Auftrag gegeben hat. Und das Resultat ist niederschmetternd. ‘Pharming’, ‘Wurm’ (schon wieder Angeln?) oder ‘Trojaner’ sind Begriffe, die lediglich Verwirrung stiften und den Wenigsten weiter helfen.

“Alles, was ein Nutzer wissen muss, ist, dass es da ein Problem gibt und wie man es aus der Welt schafft”, erklärte ein Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens Sophos. Dennoch herrsche in der Industrie ein Trend zu verwirrenden Wortschöpfungen.

Da nimmt es nicht Wunder, dass derlei Bedrohungen sich immer weiter ausbreiten, erklärte Will Smith, Sicherheitsexperte bei AOL. “Wenn die Internet-Nutzer die Sprache nicht verstehen, dann werden sie sicherlich Probleme haben, sich gegen diese Gefahren zu schützen.”