EMC verpasst Centera einen neuen TÜV

EnterpriseSoftware

EMC hat ein neues Zertifizierungsprogramm für Centera – Plattform für ‘Content Addressed Storage’ (CAS) – auf den Markt gebracht.

EMC hat ein neues Zertifizierungsprogramm für Centera – Plattform für ‘Content Addressed Storage’ (CAS) – auf den Markt gebracht. Damit sollen EMC-Kunden in die Lage versetzt werden, die Plattform besser mit den Anwendungen unabhängiger Software-Anbieter (ISV) zu verbinden. Centera verfügt über eine freie Programmierschnittstelle. Diese wird laut EMC von etwa 400 Partnern, Resellern und ISVs unterstützt.

Durchgeführt werden die Zertifizierungen vom Dienstleister VeriTest. Der soll unter anderem sichern, dass die Applikationen anderer Anbieter den Integrationskriterien von EMC genügen. Zertifizierte Applikationen sind künftig am Logo ‘EMC Centera Certified’ zu erkennen.

Die zertifizierten Applikationen ersparten den Kunden einen eigenen Testaufwand, heißt es von EMC. Anwender könnten eine Centera-basierte Archivierungslösung günstiger und schneller implementieren. EMC lockt zertifizierungswillige Unternehmen zudem mit der Teilnahme am ‘EMC Technology Summit’ und an Marketinginitiativen für Channel und Reseller Partner.