HP zündet neue Drucktechnik

CloudEnterpriseServer

Hewlett-Packard hat eine skalierbare Printing-Plattform angekündigt, die schneller und flexibler sein soll als alle Druckervorgänger.

Hewlett-Packard (HP) hat eine skalierbare Printing-Plattform angekündigt, die schneller und flexibler sein soll als alle Druckervorgänger. Der Grund: eine neue Technologie.

Hauptsächlich datenintensive Druckvorgänge wie Photos soll die tintenbasierte Drucktechnik beschleunigen. Die Plattform unterstützt nach Angaben des Herstellers den schnellsten Photo-Drucker, der 14 Sekunden für ein Bild der Größe 4 x 6 benötigt, sowie den schnellsten Farbdrucker, der verglichen mit einem Laserdrucker gleicher Größe doppelt so schnell und bis zu 30 Prozent günstiger sei, gemessen an den Kosten pro Seite. Außerdem kommt HP mit dem ersten kompakten Photo-Drucker, der Bilder der Größe 5 x 7 drucken und mehr als 1000 Bilder speichern kann.

Nach fünf Jahren Forschung und 1,4 Milliarden Dollar Investment ist ein neuartiger Druckkopf herausgekommen, der die Basis für die Technologie stellt. Alle Druckkopf-Bestandteile sind aus einem Guss, also eine Einheit, statt wie sonst üblich zusammengeschweißt. Kammer, Düsen und Heizelemente sind auf diese Weise so aufeinander abgestimmt, dass die Tinte noch präziser aufgetragen werden kann, heißt es. Darüber hinaus passen so 3900 oder mehr Düsen auf einen einzigen Druckkopf. Die Dichte sorge dafür, dass das Gerät schneller und qualitativ hochwertiger drucken könne.

Die Skalierbarkeit der Plattform steht auf verschiedenen Füßen und soll verschiedene Bereiche abdecken. Zum einen kann die Technik die Sprühweite nach Bedarf vergrößern, das heißt, der Kopf bedruckt mit einer Bahn eine größere Fläche auf dem Papier. Das spart Zeit, da weniger Bahnen notwendig sind, um ein Dokument zu drucken. Zweitens lässt sich die Dichte der Düsen erweitern. Und drittens kann man die Anzahl der Patronen variieren, um beispielsweise die Farbskala auszuweiten.

Die Preise für die neuen Drucker sind bereits bekannt. Der ‘HP Photosmart 8250 Photo Printer’ wird voraussichtlich 199 Dollar kosten und die ‘HP Photosmart 3000 All-in-One series’ steht ab 299 Dollar in der Liste. Letztere kommt allerdings erst im Herbst auf den Markt.

Ebenfalls basierend auf der neuen Plattform wird die ‘HP Officejet Pro K550 Color Printer series’ sein. Für kleinere Umgebungen wie Büros konzipiert soll der Drucker in Laserqualität arbeiten, dabei aber schneller und günstiger sein. Die Markteinführung ist für Herbst geplant.