E-Mail-Client als Pushdienst reinkarniert

EnterpriseMobile

Das US-Unternehmen Qualcomm, Spezialist für mobile Kommunikation, hat in den USA ‘Eudora2go’ auf den Markt gebracht.

Das US-Unternehmen Qualcomm, Spezialist für mobile Kommunikation, hat in den USA ‘Eudora2go’ auf den Markt gebracht. Das Produkt baut auf dem E-Mail-Programm Eudora auf. Das wird nach Angaben des Unternehmens von weltweit sieben Millionen Anwendern eingesetzt.

Eudora2go soll eine Marktlücke schließen. Die klafft – nach dem Glauben von Qualcomm – zwischen der Handy-Software, die einen privaten E-Mail-Nutzer zum Abfragen seiner Nachrichten ins Web verbindet, und den an Geschäftsleute gerichteten E-Mail-Pushdiensten wie Blackberry des kanadischen Unternehmens ‘Research in Motion’ (RIM) . Eudora2go sei dagegen eine Chance, einen E-Mail-Pushdienst auf Verbraucher-orientierten Handys anzubieten, sagte Bill Gannon, Vice President Eudora Product Group bei Qualcomm, in US-Medien.

Die Lösung wird zunächst als Software und Hosted Service von der US-Telefongesellschaft Verizon vermarktet. Die Software beinhaltet alle Funktionen des E-Mail-Programms Eudora. Zudem wurde sie um die Funktion ‘PreMail’ erweitert. Damit kann ein Anwender eine E-Mail auf dem Handy anschauen, bevor er diese herunterlädt.

Die Kunden von Verizon können gegenwärtig zwischen drei Eudora2go-fähigen Mobiltelefonen wählen. Qualcomm hofft derweil, mehr Carrier für seine Lösung zu gewinnen.