Erstes Apple-Handy zum Ende des Sommers?

EnterpriseMobile

Heftig spekuliert wird in der Branchen-Gerüchteküche über ein Hybrid-Gerät, das halb iPod, halb Handy sein und vom Mobilfunk-Hersteller Motorola gebaut werden soll.

Der Computerkonzern Apple steht offenbar kurz davor, sein erstes Handy auf den Markt zu werfen. Heftig spekuliert wird in der Branchen-Gerüchteküche über ein Hybrid-Gerät, das halb iPod, halb Handy sein und vom Mobilfunk-Hersteller Motorola gebaut werden soll. Fachmagazine aus den USA und Großbritannien berichten übereinstimmend, dass Motorola das Gerät während des V-Festivals vorstellen wird – das Musikereignis findet am 20. und 21. August im britischen Staffordshire statt.

Bereits vor rund einem Jahr hatte Apple eine Zusammenarbeit mit Motorola angekündigt. Beide Firmen würden ein “iTunes-Handy” auf den Markt bringen, hieß es damals. Trotz einiger Verzögerungen befindet sich das Projekt jetzt offenbar kurz vor der Fertigstellung. Um die Spannung zu erhöhen bekommt der Gerüchtemix jetzt noch eine weitere feurige Zutat: Um den Markennamen iPod und iTunes langfristig zu schützen, zieht es Apple-Gründer Steve Jobs in Erwägung, den Markt mit einem eigenen Mobilfunkunternehmen anzugehen.

Marktbeobachter betrachten den dafür gewählten Zeitpunkt – vorausgesetzt die Gerüchte bestätigen sich – als günstig. Apple könne seinen Ruf als Hersteller “cooler, innovativer und benutzerfreundlicher Geräte” voll ausnutzen. Zudem würde Apples Engagement zu dem derzeitigen Trend passen, wonach immer mehr Nicht-Mobilfunk-Hersteller in den Handy-Markt drängen. So kündigte jüngst der Disney-Konzern seinen Einstieg in die Branche an – Analysten gehen davon aus, dass weitere große Namen wie Wal Mart oder Nike folgen werden.