Komplettpaket soll Angst vor IP-Telefonie zerstreuen

EnterpriseSoftware

Um IP-Telefonie sicherer zu machen, bietet der TK-Anbieter Damovo ab sofort ein ‘IPT Security Framework’ an.

Um IP-Telefonie sicherer zu machen, bietet der TK-Anbieter Damovo ab sofort ein ‘IPT Security Framework’ an. Es soll die Sicherheitsrisiken der IP-Telefonie auf das Niveau der klassischen Telefonie reduzieren. Das Framework umfasst den kompletten Weg einer Kommunikation und erstreckt sich von den Servern über das LAN/WAN bis zu den Endgeräten.

Zu den Kernelementen des ganzheitlichen Ansatzes gehören auf der Serverseite die Einführung von Viren-Scannern und Systemen für Intrusion Detection beziehungsweise Intrusion Prevention. Hinzu kommt der Einsatz von speziell gehärteten Servern und Betriebssystemen für die Telefonie-Server.

Um die Sicherheit im Bereich der Netzwerkinfrastruktur zu erhöhen, werden die Sprach- und Datendienste in virtuelle LANs geteilt. Zudem sichern Verschlüsselungstechnologien wie IPsec und MPLS die End-to-End-Verbindungen ab. Für besonders hohe Sicherheitsanforderungen wird eine Firewall zwischen den logisch getrennten Netzen eingerichtet.

Um die Endgeräte abzusichern, kommen ein Viren-Scanner sowie eine Personal Firewall zum Einsatz. Desweiteren müssen sich die Nutzer zwingend authentifizieren und alle Daten werden verschlüsselt.