Carnot macht SOA leichter

EnterpriseSoftware

Das deutsch-amerikanische Unternehmen Carnot hat eine neue Version seiner BPM-Software auf den Markt gebracht.

Das deutsch-amerikanische Unternehmen Carnot hat eine neue Version seiner BPM-Software (Business Process Management) auf den Markt gebracht. Modellierung, Steuerung, Simulation, Monitoring und Optimierung von Prozessen werden dadurch vereinfacht, heißt es von dem Hersteller. Grundlage hierfür sei die vollständige Web-Service-Integration der Carnot-Software.

Die Version unterstützt vollständig Wf-XML 2.0 und XPDL, zwei Standards der ‘Workflow Management Coalition’ (WfMC). Die neue Integrationsplattform bietet vor allem Funktionen zur Datenintegration und für den B2B-Bereich an. Die Carnot Process Engine lasse sich so als Komplettsystem zur Web-Service-Orchestrierung einsetzen.

Sie biete umfangreiche Workflow-Funktionalität für Anwendungen auf Desktop, Browser oder mobilem Endgerät. Die Software ermögliche es zudem, existierende Altsysteme und neue Backend-Anwendungen vollständig in Geschäftsprozesse zu integrieren. Für Unternehmen werde der Aufbau von serviceorientierten Architekturen mit Schnittstellen für Web Services immer wichtiger, sagte Carnot-Vorstand Marc Gille.