IBM aktiviert zweiten Kern im Technik-Server

CloudEnterpriseServer

Den P5-575 Server will IBM jetzt mit acht Dual-Core-Chips ausstatten und er soll vor allem bei technischen Berechnungen zum Einsatz kommen.

Den P5-575 Server will IBM jetzt mit acht Dual-Core-Chips ausstatten. Der Rechner, der vor allem bei technischen Berechnungen zum Einsatz kommt, wird derzeit mit acht Prozessoren ausgeliefert, jedoch ist nur jeweils ein Kern aktiviert.

Die Doppel-Kern-CPUs sind mit 1,5 GHz langsamer getaktet als die Modelle mit einem aktiven Kern mit 1,9 GHz. Jedoch glauben die Ingenieure bei IBM, mit der neuen Computer-Architektur rund 55 Prozent mehr Leistung erzielen zu können.

Der Server wird serienmäßig in einer Cluster-Konfiguration in 24-Zoll-Racks ausgeliefert. Der Server skaliert bis zu 128 Server-Knoten. IBM engagiert sich sehr stark im Bereich Supercomputing und stellt derzeit wieder den schnellsten Rechner auf der Liste der 500 leistungsfähigsten Systeme.