Google macht in Open Source

EnterpriseSoftware

Google hat ein Online-Angebot für Open-Source-Entwickler freigeschaltet, über das werden Tools zur Verfügung gestellt, die von Google entwickelt wurden oder dort intern im Einsatz sind.

Google hat ein Online-Angebot für Open-Source-Entwickler freigeschaltet: ‘Google Code’. Über die Site werden Tools zur Verfügung gestellt, die von Google entwickelt wurden oder dort intern im Einsatz sind. “Wir haben eine Menge Software der Open-Source-Community übernommen”, so Chris DiBona, Open Source Program Manager bei Google, in US-Medien.

Deshalb sei es angebracht, dass das Unternehmen enger mit den Open-Source-Entwicklern zusammenarbeite. Die Site liefere zwar Links zu Googles offenen APIs (Application Programming Interfaces), so DiBona. Zweck des Angebotes sei jedoch nicht, dass die Entwickler Code schrieben, der die Google-Funktionen erweitere. Google stelle seine APIs auf einer eigenen Website vor.

Eric Raymund, Gründer der ‘Open Source Initiative’ (OSI), begrüßte den Schritt. Google habe stets enge Beziehungen zur Open-Source-Community unterhalten. Raymund: “Wenn man es mit der Open-Source-Bewegung zu tun hat, ist es am besten, wenig zu versprechen und viel zu liefern. Das macht Google.”