Deutsche Version von Xandros

Management

Xandros Inc., der Hersteller des gleichnamigen Linux-Desktops, will jetzt auch lokalisierte Versionen für Deutschland und Frankreich herausbringen.

Xandros Inc., der Hersteller des gleichnamigen Linux-Desktops, will jetzt auch lokalisierte Versionen für Deutschland und Frankreich herausbringen. Bis zum Herbst sollen die beiden Betriebssysteme fertig sein. Xandros sucht bis dahin noch deutsch- oder französischsprachige Beta-Tester, “um auch die letzten Lokalisierungsprobleme in der lange erwarteten Windowsalternative ausbügeln zu können”, wie es in einer Mitteilung des Herstellers heißt.

“Wir erhalten viele Anfragen von Einzelpersonen und Unternehmen, die sich für lokalisierte Versionen von Xandros-Produkten interessieren,” sagte Andreas Typaldos, CEO von Xandros. Sein Unternehmen will nun die wachsende Akzeptanz von Linux in der Wirtschaft und im öffentlichen Sektor ausnutzen.

Mit der ‘Business Edition’ lehnt sich Xandros sehr stark an ‘Windows XP’ von Microsoft an und will sich als günstige Alternative zu dem Client aus Redmond positionieren. Dabei soll der Linux-Desktop “komplett” zu Windows Server kompatibel sein; eine nahtlose Integration in Windows-Netzwerke sei damit kein Problem. Zudem werden viele Windows-Anwendungen, wie etwa Exchange, direkt unterstützt. Interessenten, die gerne an dem Beta-Test mitwirken möchten, können sich auf der Homepage von Xandros registrieren.