Commodore nach schwerer Geburt: Es ist … ein MP3-Player

Management

Nachdem das US-Unternehmen ‘Yeahronimo Media Ventures’ Anfang Januar den Markennamen Commodore für 24 Millionen Euro gekauft hatte, kann man online wieder Commodore-Geräte kaufen.

Nachdem das US-Unternehmen ‘Yeahronimo Media Ventures’ Anfang Januar den Markennamen Commodore für 24 Millionen Euro gekauft hatte, kann man online wieder Commodore-Geräte kaufen. Allerdings weniger kultverdächtige PCs, sondern vielmehr MP3-Player.

Der Player ‘mpet’ ist in zwei Speicherkapazitäten erhältlich: 256 MB und 512 MB. Die Preise liegen bei 99 Dollar beziehungsweise139 Dollar. Das Gerät enthält die Software ‘Commodore Media Player’ und spielt Songs in den Formaten MP3, WAV und WMA.

Marktbeobachter sind derweil skeptisch, ob der Commodore mpet mit MP3-Playern wie Apples iPod konkurrieren kann. So kostet ein iPod Mini derzeit 199 Dollar, etwa 60 Dollar mehr als der mpet mit 512 MB Speicherkapazität. Der iPod Mini speichert jedoch ein Vielfaches an Daten – ab vier GB.