Ebay für Liebesdienste auf Erfolgskurs

Enterprise

Immer mehr Briten bieten nebenberuflich sexuelle Dienstleistungen über das Internet an.

Immer mehr Briten bieten nebenberuflich sexuelle Dienstleistungen über das Internet an. Als Vermittlungsstellen fungieren dabei Sites wie adultwork.co.uk. Diese Angebote sind keine Plattform für professionelle Sex-Verkäufer, sondern für ‘Otto und Gerda Normalverbraucher’, die sich was dazu verdienen wollen.

Die Adultwork-Gründer haben sich offenbar von Ebay inspirieren lassen. So ist die Mitgliedschaft kostenlos. Die Mitglieder können die Dienstleistungen mit einem Rating-System bewerten. Und Adultwork kassiert bei jeder Vermittlung eine Provision. Die Mitglieder können zudem Dienstleistungen und Produkte zum Kauf anbieten – Ebays Profiseller lassen grüßen.

Die Site wird von den Niederlanden aus betrieben, das Angebot zielt jedoch auf Irland und Großbritannien. Wäre Adultwork in Großbritannien beheimat, wäre die Site schon geschlossen, sagte eine Sprecherin des British Home Office in US-Medien. Prostitution sei in Großbritannien zwar legal, nicht aber Zuhälterei. Und das genau mache Adultwork.