Skype funktioniert jetzt auch mit Outlook

EnterpriseMobile

Jetzt sollen auch die Kunden, die die Windows-Software ‘Outlook’ oder den Browser ‘Internet Explorer’ benutzen, über Skype von PC zu PC telefonieren können.

Die Telefonie mit dem Dienst Skype adressiert einen breiteren Nutzermarkt. Jetzt sollen auch die Kunden, die die Windows-Software ‘Outlook’ oder den Browser ‘Internet Explorer’ (IE) benutzen, über Skype von PC zu PC telefonieren können. Dafür sorgt ein neues Plug-in.

Der Telefonieanbieter hat in einer Betaversion zwei Plug-ins eingestellt. Auf der Entwicklerseite ‘Share Skype’ können Programmierer und Tester, die die offen nutzbare Skype-Schnittstelle (Application Programming Interface, API) nutzen, die Betas herunterladen, einpflegen und testen. Das soll eine direkte Internettelefonie auch für Nutzer von IE und Outlook ermöglichen.

Mehr noch, die Anwendung funktioniere dann direkt aus den Windows-basierten Programmen heraus, heißt es von Skype. Für Mac und Linux gibt es bereits Anwendungen, die Telefonie funktioniert auch mit Firefox oder Opera. Beim IE-Plug-in können Nutzer sogar während des Surferns über eine eigene Toolbar mit anderen Skype-Nutzern telefonieren, indem sie eine dort angezeigte Nummer direkt anwählen. Außerdem können sich die Entwickler mit der Funktion beschäftigen, so genannte ‘Call to’-Links in Websites direkt aufzurufen und auf diese Weise ein Telefonat zu starten; ein Wechseln zwischen Surfen und Telefonieren soll im IE über die rechte Maustaste anzusteuern sein.

Bis jetzt sind aber auch folgende “Unvollkommenheiten” bekannt: Die Icons sind nicht ausgereift und es gibt noch Sprachprobleme. Die Tester sollten auch mit Problemen beim Deinstallieren von Skype rechnen, sobald sie die Windows-Plug-ins eingeschaltet haben.