McAfee entfernt Viren aus der Ferne

EnterpriseSoftware

Der Sicherheitsspezialist McAfee hat sein Support-Angebot erweitert – neu ist die so genannte ‘Remote Assistance’.

Der Sicherheitsspezialist McAfee hat sein Support-Angebot erweitert. Neu ist die so genannte ‘Remote Assistance’, mit der McAfee-Mitarbeiter via Fernzugriff Viren auf dem Rechner erkennen und beseitigen können. Hinzu kommt eine Live-Chat-Funktion, über die Anwender in Echtzeit mit den Support-Technikern kommunizieren können, während diese die Malware entfernen.

Die Option für Remote Assistance gehört zum ‘Virus Removal Service’ von McAfee. Sie ermöglicht es dem Support-Personal, mit Erlaubnis der Anwender auf deren Systeme zuzugreifen, um dort Sicherheitsprobleme zu lösen. Die Experten können zudem Maßnahmen vorschlagen, die sicherstellen, dass die Systeme besser gegen Sicherheitsbedrohungen geschützt sind.

Der Support über Chat und Telefon ist kostenpflichtig. Er ist in den Stufen Gold und Platin erhältlich. Abgerechnet wird pro ‘Vorfall’. Eine ferngesteuerte Virenentfernung per Gold-Chat-Support dauert laut McAfee etwa 14 Minuten und kostet etwa 30 Euro.