Virtuozzo: Virtualisierung für Windows Server

EnterpriseSoftware

‘Virtuozzo’ ermöglicht es, mehrere isolierte ‘Virtual Private Server’ auf einem einzigen physikalischen Server zu betreiben.

Eine Lösung für die Virtualisierung von Windows-Servern hat das US-Unternehmen SWsoft auf den Markt gebracht. ‘Virtuozzo’ ermöglicht es, mehrere isolierte ‘Virtual Private Server’ (VPS) auf einem einzigen physikalischen Server zu betreiben. Das erlaube es, gemeinsam Hard- und Software effizient zu nutzen, heißt es vom Hersteller.

Virtuozzo bietet dynamische Partitionierung, Ressourcen-Management und Verwaltungs-Tools für große Gruppen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen stelle das Tool eine Virtualisierung auf der Betriebssystemebene bereit, heißt es. Zur Sicherheit sei jeder VPS komplett isoliert – ein VPS könne keinen anderen VPS auf demselben Server beeinflussen.

“Durch die Unterstützung von Windows und Linux bietet Virtuozzo eine plattformübergreifende Servervirtualisierung,” so Sergei Beloussov, Geschäftsführer von SWsoft. Zukünftig solle die Software zusätzliche Betriebssysteme, Hochverfügbarkeits-Cluster, Failover-Lösungen und Next-Generation-Technologien von AMD und Intel unterstützen.

Erhältlich ist Virtuozzo für Windows ab sofort. Zur Evaluierung kann eine Testversion heruntergeladen werden.