Sophos erneuert seine Enterprise Solutions

EnterpriseSicherheit

Um den Sicherheitsanforderungen großer Unternehmen mit komplexen IT-Infrastrukturen entgegenzukommen, setzt Sophos auf eine neue Produktarchitektur.

Der Sicherheitsspezialist Sophos hat auf der CeBIT neue Versionen seiner Enterprise Solutions vorgestellt. Um den Sicherheitsanforderungen großer Unternehmen mit komplexen IT-Infrastrukturen entgegenzukommen, setzt Sophos auf eine neue Produktarchitektur – die so genannte ‘Genotype Detection’-Technologie. 

Mit der forensischen Methode werden verdächtige Muster und Charakteristika identifiziert, die auf Viren-Familien und Spam-Kampagnen hinweisen. Die Analyse-Methode soll die Gefahr durch unbekannte Sicherheitsbedrohungen und ungewollten Inhalt reduzieren. Neue Management-Tools fassen zudem Aktualisierungs- und Reporting-Funktionen zusammen und sollen so die administrativen Kosten senken.

“Es ist jetzt wesentlich einfacher, die Software zu installieren und im Netzwerk aktuell zu halten – sogar bei Anwendern, die aus der Ferne zugreifen”, sagte Kerry Hoskin, PC Network Manager beim Plymouth Marine Laboratory. “Die Verwaltungs- und Reporting-Tools sind deutlich verbessert worden und geben dem Administrator aussagekräftige Rückmeldungen über den Zustand der PC-Clients.”

Die überarbeitete Produktlinie steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Nach Angaben von Pino von Kienlin, Sophos-Geschäftsführer für Deutschland, wurde die Software in den ersten Tagen in Deutschland rund 800 Mal heruntergeladen.